Gasemischer -

Gasemischer

Funktion:
Die zu mischenden Gase werden der Anlage getrennt zugeführt. Die Anschlüsse sind mit Filtern ausgestattet. Installierte Gasrücktrittsicherungen verhindern ein Überströmen der Gase. Durch eine Gleichdruckregelung werden die zugeführten Gase auf den einstellbaren Messdruck reduziert, wobei das Führungsgas (inert) als Steuergas verwendet wird. Das gewünschte Gasgemisch wird entsprechend den Mengenverhältnissen an den Dosierventilen eingestellt. Die einzelnen Volumenströme sind an den Durchflussmessern abzulesen. Der benötigte Mischgasdruck wird am Differenzdruckventil eingestellt. Für den Betrieb der Anlage ist keine Hilfsenergie erforderlich.

Aus sicherheitsrelevanten Gründen ist bei der Brenngasversion ein Magnetventil im Eingang des Brenngases installiert. Hierüber wird in kritischen Situationen eine Abschaltung realisiert. Die Abschaltung kann durch kundenseitige Messtechnik oder durch ein von uns mitgeliefertes Analysengerät (Mehrpreis) gesteuert werden.

Für den Bau der Anlagen werden Edelstahl, Messing und Kupfer verwendet. Auf Wunsch können wir die gesamte Anlage in Edelstahl bauen. Die Komponenten sind in einem abschließbaren Armaturenschrank mit Sichtfenster untergebracht.

Fragen Sie uns ! - Anfrageformular

Entsprechend der Abbildung liefern wir die Mischanlage vormontiert auf einer Standkonsole mit Pufferbehälter. Die Anlage wird einfach vor Ort aufgestellt und an das vorhandene Rohrleitungssystem angeschlossen.

Selbstverständlich liefern wir auch Gasmischanlagen für mehr als zwei Komponenten oder Geräte mit elektronisch geregelten Massendurchflussreglern. Bitte füllen Sie für Anfragen unseren beiliegenden Fragebogen aus.

Folgende Standardgrößen stehen zur Verfügung:
Mischgasleistung 25, 50 und 100Nm3/h.

Vorteile:

Aufgrund unserer Qualifikationen können Schweißerprüfbescheinigungen, Materialzeugnisse und Abnahmeprüfungen der Anlagen durch Sachkundige erfolgen.